Leben mit HIV

Beruf

 

Eine HIV-Infektion bedeutet meist nicht, dass Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Das zeigt auch die Statistik: Rund zwei Drittel der HIV-infizierten Menschen in Deutschland sind berufstätig und im Durchschnitt auch nicht häufiger krank geschrieben als andere.

Und auch juristisch gesehen ist eine HIV-Infektion an sich keine die Arbeitsfähigkeit mindernde Krankheit, und im Arbeitsalltag besteht keine Ansteckungsgefahr für die Kollegen oder Kunden. Das gilt für Menschen, die HIV-positiv sind und keine Medikamente einnehmen genauso, wie für eine HIV-Infektion, die mit der antiretroviralen Therapie gut kontrolliert ist (siehe Therapie).

Kurz: In der Regel können Sie als HIV-Patient nahezu alle Berufe ausüben.

Ausnahmen sind einige wenige Tätigkeiten, bei denen die HIV-Infektion andere Menschen gefährden könnte oder weil HIV-Positive in manche Länder nicht einreisen dürfen. Dies sind:

  • Berufe im Gesundheitswesen
    Prinzipiell können Menschen mit HIV als Arzt oder Ärztin, Krankenpfleger oder -schwester arbeiten. Einschränkungen gibt es nur, wenn es tätigkeitsbedingt zu einem Kontakt infektiöser Körperflüssigkeiten mit der Blutbahn bzw. Schleimhaut des Patienten kommt, und damit ein Ansteckungsrisiko besteht. Dies betrifft fast ausschließlich operativ tätige Ärztinnen und Ärzte.
  • Luftfahrtpersonal
    Nach internationalen Richtlinien dürfen allgemein Menschen mit chronischen Erkrankungen, dazu zählt auch die HIV-Infektion, nicht Pilot werden. Das ist den hohen Sicherheitsstandards geschuldet: Hat der Pilot während des Fluges gesundheitliche Probleme, ist er seinen Aufgaben nicht mehr gewachsen und die Sicherheit der Passagiere gefährdet.
  • Berufe mit Reisetätigkeit
    Leider verweigern noch immer einige Länder HIV-infizierten Menschen die Einreise (siehe Reisen). Wenn Reisen in solche Länder Teil der Berufstätigkeit sind, werden HIV-positive Menschen bei der Eignungsprüfung manchmal ausgeschlossen. In der Praxis betrifft das vor allem Flugbegleiter.

Mehr Informationen zum Thema Berufstätigkeit bei HIV-Infektion, das oftmals viele spezielle Fragen vor allem im Bereich Arbeitsrecht aufwirft, erhalten Sie auf der Internetseite der Deutschen AIDS-Hilfe oder auch bei der bundesweiten telefonischen oder Online-Beratung der AIDS-Hilfe (siehe Adressen und Links ).

Verpflichtung zur HIV Information

Schon gewusst?

Es gibt keine generelle Verpflichtung, Vorgesetzte, Arbeitgeber und Kollegen über Ihre HIV-Infektion zu informieren.